Angebote für Kindergartenkinder

Konzept der nachhaltigen Umweltpädagogik im Sinne des Agenda 21 Prozesses

 

Das Konzept der nachhaltigen Umweltpädagogik im Sinne des Agenda 21 Prozesses wurde in Zusammenarbeit mit Erzieher*innen des Familienzentrums Lange Wanne in Recklinghausen erstellt und bereits seit dem Jahre 2000 erfolgreich erprobt.

Hierbei wurden 2 Projektdurchführungen entworfen: die NaturErlebnisWoche und das NaturErlebnisJahr.

In den Jahren 2002/2003 haben 12 Kindergartengruppen an dem Projekt teilgenommen. Davon 7 Gruppen, die 1 Mal monatlich ein ganzes Jahr bei uns waren und 5 Kindergartengruppen, die jeweils eine Woche von Montag bis Freitag mit uns durchführten.

Diese Projekte wurden im Laufe der Zeit weiterentwickelt zur Ausbildung zum Umweltagenten, bei der die Erforschung der Natur im Vordergrund steht.

Wir sind sehr dankbar, mit dem Kuratorium der Stiftung Kreissparkasse Recklinghausen und der Gelsenwasser Stiftung "Von Klein auf Bildung" nachhaltige Förderer gefunden zu haben. Denn der Erfolg solcher Projekte lebt durch die Nachhaltigkeit und bringt uns alle den Zielen der lokalen Agenda 21 näher.

"Global denken, lokal handeln."

 

Die Ziele der Projekte sind folgende:

  • Die Altersgruppe der 5-6 Jährigen (Vorschulkinder) sollen zu einer NaturErlebnisWoche in den BUND-NaturErlebnisGarten Herten eingeladen werden. In dieser Zeit können sie die Natur mit allen Sinnen erfahren. Einzelheiten zum Projekt erfahren Sie hier.

 

  • Im NaturErlebnisJahr kommen die Vorschulkinder, beginnend nach den Sommerferien, 1 Mal pro Monat in den BUND-NaturErlebnisGarten Herten, um den Naturkreislauf intensiv zu erfahren. Nähere Informationen zu dem Projekt erfahren Sie hier.

 

 

Kindergeburtstage

Bei Kindergeburtstagen im Naturerlebnisgarten kann sich das Geburtstagskind ein Thema aus der Anmeldeliste wünschen. Unser umweltpädagogisches Angebot umfasst 2,5 Zeitstunden Programm, wie z. B. Tümpeluntersuchungen, Bodenuntersuchungen, Umweltspiele, Lehmstampfen oder Kochen aus der Natur am Lagerfeuer. Danach können die Eltern den Nachmittag im Gelände ausklingen lassen, z.B. ein gemeinsames Picknick veranstalten oder auf unserem Hängerost grillen. Preis für die Veranstaltung im Gelände ist ca. Euro 100,00 (zzgl. 10€ bei Nutzung von Strohballen oder Seminarhaus). Bei Haus- und Küchenbenutzung erhöhen sich die Kosten um Euro 10,--/Std. (Einzelheiten besprechen Sie mit Herrn Kerutt) Für die Beköstigung der Kinder sorgen die Eltern. Wichtig!!!! Die Kinder sind nicht über uns versichert, daher ist es wichtig, dass ein Elternteil bei dem Nachmittagsprogramm zugegen ist.

Weiter