Startseite
Über uns
Salix-Kräuterschule
Kurse
Kursinhalte
Angebote
Projekte
Themenschwerpunkte
Natur als Therapie
Kooperation
Geschichte
Galerie
Archiv
Presse
Kontakt
Impressum

Kräuterwissen - Basis- & Aufbaukurs

Malvenblütenwasser - Foto: Katja Pietsch

Basiskurs: Weiterbildung Wildkräuter- und Heilpflanzenkunde

 

Der Kurs besteht aus 4 Blöcken und einem Prüfungsblock. Jeder Block umfasst ein Wochenende und diese Wochenenden sind auf das Jahr verteilt. So können die verschiedenen Jahreszeiten und damit die Stärken der diversen Pflanzen und Pflanzenbestandteile zum richtigen Zeitpunkt kennengelernt werden.

Zudem ist jeder Block auch einzeln buchbar. Ein Zertifikat erhält nur, wer alle 4 Blöcke belegt und die Abschlussprüfung abgelegt hat. Weitere Informationen finden Sie hier oder im direkten Gespräch mit Sigrun Zobel (s.u.)

Während des Kurses werden themenbezogene Skripte ausgegeben u.a. mit Rezepten zur Wildkräuterküche, zur grünen Hausapotheke sowie Arbeitsmaterial.

Die TeilnehmerInnen unterstützen sich gegenseitig mit einem wilden Mittagsimbiss, Getränke sind vor Ort.

Jeder Block ist auch einzeln buchbar/Teilnahmegebühr 150,00 €.

Für alle, die den kompletten Grundkurs belegt haben, findet im Januar 2019 ein Abschlusswochenende mit Prüfung/Block 5 statt.

Abschluss mit Zertifikat Basiskurs „Fachfrau/Fachmann Wild- und Heilpflanzenkunde“

Gesamt: 72 Unterrichtsstunden + Prüfungsblock = Gesamtkosten: 750,00 €

TeilnehmerInnen: kleine Gruppe bis max. 12

Teilnahmegebühren: 150,00 €/pro Block

Veranstaltungsort: BUND-NaturErlebnisGarten Herten, Paschenbergstr.161, 45699 Herten

Anmeldung: Sigrun Zobel; Email: bund-naturerlebnisgarten@t-online.de; Tel. 02366 82249

Referentinnen: Sigrun Zobel, Sabine Liedtke

  

Wärme - Foto: Katja Pietsch

 

Aufbaukurs: "Kräuterpädagogik -
wildes Kräuterwissen weitergeben" 

 

Der Aufbaukurs dient der Vertiefung des Wissens aus dem Basiskurs und zur Vergrößerung der Erfahrungen zum Thema "Heilung aus und mit der Natur".

Der Kurs besteht wiederum aus 4 Blöcken und einem Prüfungsblock zur/m BUND-KräuterpädagogIn. Jeder Block umfasst ein Wochenende und diese sind auf das Jahr verteilt.

Während des Kurses werden themenbezogene Skripte ausgegeben sowie Arbeitsmaterial.

Die TeilnehmerInnen unterstützen sich gegenseitig mit einem wilden Mittagsimbiss, Getränke sind vor Ort.

Block 1: Heilkraft des Waldes

Block 2: Streicheleinheiten für die Seele - Kräuter und Massage

Block 3: Ernährung - natürlich, wild und gesund

Block 4: Duftwelten - im Rausch der Sinne

Block 5: Kräuterpädagogik - wildes Kräuterwissen weitergeben

Voraussetzung für das Zertifikat "BUND-KräuterpädagogIn":

  • Besuch der oben genannten Aufbaumodule
  • Durchführung einer kleinen Veranstaltung
  • Reflexion und Vorstellung des Projekts in der Gruppe
  • Kosten für den zusätzlichen Abschlusstag 80,00 Euro

 Gesamt: 72 Unterrichtsstunden + Prüfungsblock = Gesamtkosten: 750,00 €

TeilnehmerInnen: kleine Gruppe bis max. 12

Teilnahmegebühren: 150,00 €/pro Block

Veranstaltungsort: BUND-NaturErlebnisGarten Herten, Paschenbergstr.161, 45699 Herten

Anmeldung: Sigrun Zobel; Email: bund-naturerlebnisgarten@t-online.de; Tel. 02366 82249 

Referentinnen: Sigrun Zobel, Sabine Liedtke

 


Rückblick 2017

Johanniskraut - Foto: Katja Pietsch

 

Basiskurs: Weiterbildung Wildkräuter- und Heilpflanzenkunde

 

Im Jahr 2017 begann die Salix-Kräuterschule, mit einem ausgebuchten Kurs, die Ausbildung Interessierter zu Fachfrauen und -männern der Wild- und Heilpflanzenkunde.

Diese erste Gruppe bestand aus 13 Frauen, die mit Feuereifer dabei waren und zum Teil weite Strecken für ihre Pflanzenscchwestern zurück legten. Dies war die erste Herausforderung in dieser Runde. Jede zog eine Kräuterkarte und damit ihre Pflanzenschwester, die sie das ganze Jahr über begleiten sollte. Am Prüfungstag sollte diese Pflanzenschwester vorgestellt werden. Der Kreativität der Teilnehmenden war keine Grenzen gesteckt. So brachte eine Teilnehmerin (TN) das Gänseblümchen aus der Türkei mit, von einem Berg, der nach ihr benannt ist.

Eine andere TN suchte ihre Pflanzenschwester an den verschiedensten Orten und fand sie erst spät, als sie sie erkennen konnte, doch von da an sah sie sie überall!

Der nächsten TN wuchs ihre Pflanzenschwester auf dem Balkon - bevor sie die Karte zog! Das war eine überraschende Entwicklung.

Eine weitere TN bekam ihre Pflanzenschwester aus dem Garten einer anderen TN geschenkt und pflanzte sie auf ihren Balkon und verbrachte so jeden Tag mit ihr.

Am Ende fanden alle ihre Partnerinnen und konnten diese auf ihrem Lebensweg durch das Jahr begleiten. Jede fand bei ihren Recherchen heraus, das gerade ihre Pflanzenschwester die heilkräftigste und wundervollste unter allen Heilpflanzen sei. So begann dann auch fast jede Vorstellung der Pflanzenschwester am Prüfungstag.

Die Wochenenden vergingen viel zu schnell. Ein bunter Reigen aus Theorie und Praxis, Austausch und Lernen, Testen und erneuter Versuch, Freude am Arbeiten in der und zur Natur.

Gemeinsam gestalteten wir die Wochenenden gemütlich, lecker (mitgebrachtes Essen), spannend, aber auch spaßig. Durch unsere Referentinnen wurde jeder Tag zu einer spannenden Reise durch die Welt der Kräuter, die verschiedensten naturnahen Kulturen der Menschen und deren Weltanschauungen und die moderne Medizin.

Jedes Thema konnte nur angeschnitten werden und auf die wichtigsten Punkte beschränkt werden, doch durch die mannigfaltigen Buchvorschläge konnten wir unsere erwachte Gier nach mehr Wissen gut füttern.

Wir danken unseren Referentinnen Sigrun und Sabine für eine wundervolle Zeit des Lernens, der Abenteuer und der Erfahrungen. Wir danken auch unserem Gemeinschaftssinn, durch den wir uns einige wundervolle Tage schenken konnten.

TopBUND-NaturErlebnisGarten | bund-naturerlebnisgarten@t-online.de