Startseite
Über uns
Salix-Kräuterschule
Angebote
Projekte
Themenschwerpunkte
Natur als Therapie
Kooperation
Geschichte
Galerie
Archiv
Presse
Kontakt
Impressum

Natur als Therapieraum

Der BUND- Naturerlebnisgarten Herten will Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit bieten, ein Lernen mit Kopf, Herz und Hand in freier Umgebung zu verwirklichen. Der Naturerlebnisgarten ist offen für behinderte und nicht behinderte Kinder und Jugendliche – eine wichtige Voraussetzung zur Integration. Im 18.000 qm großen Gelände des Naturerlebnisgartens können Kinder und Jugendliche Erfahrungen aus erster Hand sammeln, sie haben die Chance ihre Umwelt selbst zu erschließen, von eigener Neugierde geleitet. Diese Möglichkeiten bieten sich Kindern immer seltener.

 

Warum ist ein solches Angebot wichtig?

Die zunehmende Verstädterung und der ansteigende Medienkonsum tragen dazu bei, dass Kindern in zunehmendem Maße Erfahrungen aus zweiter Hand zugeführt werden, vorsortiert und Häppchenweise. Schon Kinder leben, auch in der Freizeit, nach einem festen Zeitplan. Sie haben oft kaum noch die Möglichkeit ihre Freizeit spontan zu gestalten und nach Lust und Laune zu spielen.

Die Folgen dieser Fehlentwicklung sind eine psychische, physische und soziale Verarmung. Gerade für Kinder mit Benachteiligungen sind unsere Angebote wichtig, denn körperbehinderte Kinder haben nur sehr selten die Möglichkeit, sich in der freien Natur auf zuhalten. Ihr Alltag findet im Kindergarten, in der Schule oder in Therapieräumen statt. Warum also nicht mal für einige Stunden die Ergotherapie in die Natur verlegen?

 

Die Natur als Ergotherapeut

Für Einrichtungen, die mit körper- oder geistig behinderten Kindern und Jugendlichen arbeiten, bieten wir ein ganz spezielles Angebot:

  • Förderung der Fein- und Grobmotorik durch biologisches Gärtnern in unserem 4000 qm großen Biogarten an Hochbeeten
  • Förderung der Fein- und Grobmotorik durch das Kneten von Lehm zur Erstellung von Lehmputz zum Einsatz beim Weidenhausbau oder Lehmofenbau
  • Wasseruntersuchungen am Teich und Bach (vom Rollstuhl mit großen Keschern möglich)
  • Bodenuntersuchungen
  • Wiesenexkursionen / Waldexkursionen für Rollstuhlfahrer/innen
  • Körperwahrnehmungsübungen durch Sinneserfahrungsspiele
  • Kochen aus der Natur am offenen Feuer
  • Malen mit selbst hergestellten Erdfarben

Diese Angebote sind auch mit Kindern und Jugendlichen im Rollstuhl mit den entsprechenden Arbeitsmaterialien durchführbar.

 

 

TopBUND-NaturErlebnisGarten | bund-naturerlebnisgarten@t-online.de